timeline

Mittwoch, 7. November 2012

Fenster in der Küche - in letzter Minute

Donnerstag Abend letzte Woche bin ich die Grundrissplanung der Küche in Gedanken durchgegangen und da kam es wie ein Blitz…wir haben ja eigentlich gar kein Fenster in der Küche…reicht denn das Licht aus dem Esszimmer, was in die Küche fällt oder ist es dann in der Küche zu dunkel. Gleich zu Marcel gerannt und nachgefragt, er meine auch es wird schon reichen, könnte aber zu dunkel werden. Die ersten Schweißperlen standen mir schon im Gesicht.

Also hat Marcel gleich am Freitag bei ProHaus angerufen, die müssen ja wissen ob es zu dunkel ist, schließlich sitzen dort die Planer. Die meinten dann auch, dass es eine Lichtberechnung gäbe und sie auch der Meinung sind, dass es zu dunkel sei…das mit der Lichtberechnung sagt uns natürlich auch niemand…muss man selber drauf kommen…man sagte uns auch, dass in die Küche auf keinen Fall ein Fenster passen würde, da wir ja die Garage direkt neben der Küche hätten.

Da haben wir wieder gemerkt, dass man, wenn man kein Standardhaus ohne Änderungen hat, immer richtig mitdenken muss und am besten alles abklären was geht und sich wirklich intensiv mit der Materie und Planung beschäftigen, sonst hat man nur Ärger. Zum Glück hatte Marcel die komplette Hausplanung intensiv im CAD erstellt und nach Prüfung bemerkt, dass dort auf jedenfall noch ein Fenster hinpasst. Andere, wie ich z.B. die sich mit der Planung nicht so gut auskennt, hätte natürlich der Aussage, dass dort kein Fenster hinpasst, geglaubt und sich hinterher schwarz geärgert.

Der nette Mitarbeiter sagte Marcel dann, dass wir nur noch heute Änderungen einpflegen könnten und er sich sofort dran setzen und versuchen würde das noch zu ändern. Da hab ich erstmal aufgeatmet. Doch keine dunkle Bärenhöhle in der Küche. ;)

Nach 13 Uhr hat Marcel bei ProHaus leider niemanden mehr erreicht um nachzufragen ob das mit der Änderung noch geklappt hat.
Am Montag habe ich sofort bei ProHaus angerufen. Derjenige der die Änderungen machen wollte, war leider krank. Eine andere Mitarbeiterin sagte mir, dass es anscheinend noch keine Änderungen bzgl. des Fensters gegeben hätte. Sie wollte mir auch noch mal weiß machen, dass dort auf keinen Fall ein Fenster reinpassen würde. Nach einigem Rumdiskutieren und erklären der Pläne (auch großartig, dass wir als Laien den Planern die Pläne erklären müssen) meinte die Dame dann, dass sie die Änderungen noch einpflegen kann. Juhu! Bis zur Änderung sind dann auch noch mal 3 Telefongespräche vergangen…bei dem einen Gespräch stellt sich durch Zufall raus, dass ProHaus ohne unser Wissen unsere Fenster teilw. einfach um 30 cm verschoben hat und somit auch unser Klinkermuster. Warum machen die so was?! Die Mitarbeiterin meinte, dass wir das doch bei den Plänen für den Bauantrag gesehen hätten. Tja…ich gehe bei so was nicht davon aus, dass einfach ohne unser Wissen Fenster verschoben werden und ich jeden Millimeter auf dem Plan nachmessen muss. Ich habe ehrlich gesagt auf den Plan geschaut um zu sehen ob die Fenster alle am richtigen Platz sind…nachgemessen haben wir dummerweise nicht. Warum das alles einfach verschoben wurde, konnte uns leider auch niemand sagen, wir bekamen nur die Aussage, dass es doch nicht schlimm sei. -.- Klar, kein Problem...hat sich ja alles nur verschoben, auch unser Klinkermuster.
Rausgekommen ist dies auch nur durch Zufall, da Prohaus meinte dass das Küchenfenster blöderweise halb im Klinker- halb im Putz hängen würde. Marcel jedoch felsenfest davon überzeugt war, dass dem nicht so ist und genau 10cm zwischen Fenster und Klinker- Putzwechsel vorhanden sein muss- er hatte Recht..

Wir haben dann alles wieder zurück ändern lassen und hoffen, dass es nun auch so läuft wie wir wollen.

Ich weiß gar nicht ob wir schon erwähnt haben, dass die Baungenehmigung vor einiger Zeit eingetroffen ist. :)

Kommentare:

  1. Hallo ihr zwei, wir haben auch soviel Theater,Mehrkosten und Zeitdruck mit Pro Haus durch.Wir haben auch das gleiche Haus gebaut.Unser Haus wurde am 19.12.11 aufgebaut.Glaubt mir,wenn das Haus erstmal steht wird alles gut.Das Aufbauteam und die Handwerker sind echt super.Ich wünsche Euch viel Kraft und Spaß am neuen Haus!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    danke für die guten Wünsche!
    Schön zu wissen, dass das bei euch mit den Handwerkern gut gelaufen ist. Dann hoffen wir mal, dass dann auch bei uns alles klappt. :)
    Momentan ist es wirklich nur stressig und sehr ärgerlich, weil so viel falsch gemacht wird und wir fast alle Pläne nochmal korrigieren müssen.
    Viele Grüße
    Marcel und Anja

    AntwortenLöschen